Hightech an Bord

Der Schiffbau geht einher mit der Menschheitsgeschichte und ermöglichte erst die Besiedlung aller Kontinente. Mit der industriellen Revolution und der Globalisierung sind die Anforderungen an immer größere Massengutfrachter und Tanker zu günstigen Kosten gestiegen. Das Geschäft findet vor allem in fernöstlichen Ländern statt.

In Europa haben die früher bedeutenden Schiffbaunationen neue zukunftsfähige Marktnischen erschlossen:

  • Kreuzfahrtschiffe und Yachten,
  • Spezialschiffe (z. B. Kabelleger),
  • Marineschiffbau,
  • Offshore-Technik und Offshore-Windparks.

Diese Spezialisierung auf komplexe, werthaltige Hightech-Schiffstypen und Offshore-Technik erfordert ständige Innovationen bei der Zulieferindustrie, u. a. bei den Pumpen für den Einsatz in unterschiedlich aggressivem Meerwasser.

Für die Abwasserbehandlung ist mit der „Alaska-Norm“ ein hohes Reinheitsgebot erlassen worden, für dessen Einhaltung hochwertige Mazeratorpumpen in Schiffskläranlagen zum Einsatz kommen.

Mit dem Meeres- und Tiefseebergbau gerät immer mehr eine Hightech-Zukunftstechnologie in den Fokus der Zulieferindustrie, die höchste Anforderungen auch an den Pumpenbau stellt.